Wir Eltern haben an der Jens-Iwersen-Schule Hattstedt vielfältige Möglichkeiten, uns aktiv am schulischen Leben zu beteiligen und es dadurch positiv mitzugestalten.

Die Aufgabe des Schulelternbeirats ist das Vertrauen zwischen Schule und Eltern zu stärken, das Interesse der Eltern an der Schule zu pflegen, den Eltern Gelegenheit zur Information und Aussprache zu geben und ihre Wünsche und Vorschläge mit der Schule zu erörtern. Wir treffen uns regelmäßig mit unserer komm. Schulleiterin Angela Sönksen, die Zusammenarbeit ist vertrauensvoll und kooperativ. Wir wollen aber auch konstruktiv und kreativ Kritik üben. Wir dürfen und sollen uns einmischen in den „Lernprozess Grundschule“:

» Unsere Kinder wachsen nur einmal auf «

Der Schulelternbeirat setzt sich zusammen aus den jeweils für 2 Jahre gewählten Elternvertreter/-innen aller Klassen an unserer Schule. Einige Elternvertreter/-innen sind außerdem Mitglieder der Schulkonferenz und der Fachkonferenzen. Der Schulelternbeirat tritt ca. zweimal im Jahr zusammen um aktuelle Themen aus dem Schulalltag zu behandeln. Geleitet werden diese Sitzungen vom Vorstand. An der Jens-Iwersen-Schule Hattstedt besteht der Vorstand zurzeit aus drei gewählten Elternvertreter/-innen.

Charakteristisch für unsere Arbeit soll das Engagement füreinander und miteinander sein. Jede/-r setzt sich mit der Zeit und dem Elan ein, der ihr oder ihm zur Verfügung steht. Wenn jede/-r einen kleinen Beitrag leistet, können wir gemeinsam Großes erreichen.

Daher brauchen wir immer wieder die Mitarbeit auch neuer Eltern und freuen uns über jedes engagierte Mitglied.

Der Vorstand des Schulelternbeirats steht für Rückfragen und Anregungen gerne zur Verfügung.

 

Sven Bergmann  (1. Vorsitzender)                                              Birte Andresen (2. Vorsitzender)